Hoch GmbH die Druckprofis

Digitaldruck, Siebdruck, Offsetdruck oder Plott, wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für Ihre Werbung. Bei uns erhalten sie Großformatdrucke, Banner, Fahnen, Schilder, Textildruck- und -veredelung, Innenwerbung , Dekoration, Deckenabhänger, Flyer, Broschüren, Visitenkarten...
Sie sind hier: Druckverfahren

Hoch GmbH
Druck+Werbetechnik

Alexander Hoch
Speltbachweg 25
74673 Mulfingen
Telefon: 07938 263
Telefax: 07938 7464
info(at)hoch-gmbh.com

Druckverfahren

  • Digitaldruck
    Ganz groß bei kleinen bis mittleren Auflagen. Ob als Unikat oder in kleiner Serie. Diese moderne Drucktechnik steht für brilliante und farbgetreue Druckerzeugnisse in lichtechter und wetterfester Qualität. Fotos und Grafiken können mit dieser herausragenden Technik auf den verschiedensten Werbeträgern aufgebracht werden. Aufkleber sind ein allseits beliebtes Werbemittel und können in den verschiedensten Bereichen und Branchen zum Einsatz kommen. Überwiegend werden Aufkleber als Produktaufkleber, Firmenaufkleber oder als Vereinsaufkleber genutzt. Durch die heutzutage fortgeschrittene Technik ist es möglich, Aufkleber in jeder Größe und Form im Digitaldruck mit sehr guten Eigenschaften produzieren zu lassen.
  • Siebdruck
    Die Variante für hohe Auflagen. Im Siebdruck kann vielseitig gearbeitet werden. Ob direkt auf die unterschiedlichsten Materialien oder einfach nur auf selbstklebende Folien.  Der Siebdruck, früher auch als „Serigrafie“ bezeichnet, ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einem wischerähnlichen Werkzeug, dem Gummirakel, durch ein feinmaschiges textiles Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedrückt wird (Durchdruckverfahren). An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Bildmotiv entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, sind die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht worden. Im Siebdruckverfahren ist es möglich, viele verschiedene Materialien zu bedrucken, sowohl flache (Folien, Platten etc.) als auch geformte (Flaschen, Gerätegehäuse etc.). Dazu werden je nach Material spezielle Druckfarben eingesetzt. Hauptsächlich werden Papiererzeugnisse, Kunststoffe, Textilien, Keramik,  Metall, Holz und Glas bedruckt. Das Druckformat kann im Extremfall mehrere Meter betragen. Ein Vorteil des Siebdrucks besteht darin, dass durch verschiedene Gewebefeinheiten der Farbauftrag variiert werden kann, so dass hohe Farbschichtdicken erreicht werden können. Im Vergleich zu den anderen Druckverfahren ist die Druckgeschwindigkeit allerdings relativ gering. Der Siebdruck wird hauptsächlich im Bereich der Werbung und Beschriftung, im Textil- und Keramikdruck und für industrielle Anwendungen eingesetzt. Der Siebdruck wird neben dem Hochdruck, dem Tiefdruck und dem Flachdruck (Offsetdruck) auch als Durchdruck bezeichnet, da die druckenden Stellen der Siebdruckform  farbdurchlässig sind. Der Siebdruck gilt historisch gesehen als viertes Druckverfahren.
  • Offsetdruck
    Der moderne Offsetdruck ist eine Weiterentwicklung der 1796 von Alois Senefelder erfundenen Lithografie, ebenfalls ein Flachdruckverfahren. Mit diesem indirekten Druckverfahren werden heute  rund zwei Drittel aller weltweit hergestellten Drucksachen produziert. Der Offsetdruck wird zur Herstellung von Briefpapieren, Visitenkarten, Flyern, Zeitschriften, Tageszeitungen, Versandhauskatalogen, Magazinen und Verpackungen, sowie für großformatige Plakate, eingesetzt.
  • Plott
    Computergesteuerte Schneidetechnik erstellt Folienschriften für zahlreiche Anwendungsgebiete zur Umsetzung Ihrer Gestaltungsideen bei Fahrbeschriftungen, Schaufensterbeklebungen, Schildern, Bandenwerbungen und vielem mehr.